Der Verband Kinder- und Jugendarbeit

Eine Auswahl unserer Arbeitskreise zu unterschiedlichen fachlichen und fachpolitischen Themen findet sich nachstehend. Informationen zu weiteren Arbeitskreisen, wie zum Beispiel dem Praxistreffen Jungenarbeit, erhalten Sie unter 040 - 43 42 72 oder per Mail unter info@vkjhh.de. Wir freuen uns auf dein/Ihr Kommen.

Sozialräumliche Hilfsangebote: Praxistreffen

Sozialräumliche Hilfsangebote sollen in Hamburg mit ihren „fallbezogenen“ und ihren offenen und infrastrukturell ausgerichteten Anteilen sowohl den Familien als auch dem ASD ein breites Spektrum von Alternativen zur klassischen Hilfen zur Erziehung ermöglichen. Vor allem die in diesem Rahmen konzeptionell ausdrücklich vorgesehene Verbindung von „offenen“ und „verbindlichen“, von „ASD-nahen“ und „Behörden-unabhängigen“ Formen der Zusammenarbeit mit den Nutzer_innen kann eine Beteiligung am SHA-Programm für das Arbeitsfeld der OKJA  und der Familienförderung interessant machen.

Um den offenen Einrichtungen und Trägern zur eigenen (bereits bestehenden) SHA-Praxis einen kontinuierlichen und qualifizierten Austausch zu ermöglichen und um ggf. auch gemeinsame Strategien zu diskutieren, laden wir euch zu diesem Arbeitskreis ein.

Termine: alle zwei Monate montags, nächste Treffen: 07. August 2017, 9. Oktober 2017 (verschoben wg. Brückentag am 2. Oktober)

Zeit: 10 bis 12 Uhr

Ort: VKJH e.V., Budapester Straße 42

Moderation: Joachim Gerbing und Karen Polzin

Fachaustausch OKJA

Anlass war, dem als wertvoll und wichtig empfundenen Fachaustausch unter Kolleg_innen auch über die eigene Einrichtung, den eigenen Bezirk hinweg Raum zu geben. Wir wollen diesen thematisch offenen Raum für mitgebrachte Anliegen nutzen und uns gegenseitig durch den beratenden Austausch und Ideen stärken. 

Nächster Termin: 14. September 2017

Zeit: 10 bis 13 Uhr

Ort: VKJH e.V., Budapester Straße 42

Moderation: Karen Polzin

Begleitkreis Enquetekommission

Im Vorfeld des entsprechenden Bürgerschaftsbeschlusses haben sich zahlreiche Akteure in Hamburg im Rahmen eines „zivilgesellschaftlichen Bündnisses“ für die Etablierung einer Enquete-Kommission eingesetzt. Das Bündnis hat die aus seiner Sicht fachlich anstehenden Themenkomplexe benannt und konkretisiert.

Aus diesem zivilgesellschaftlichen Bündnis haben sich nun Vertreter_innen verschiedener Arbeitsfelder der Kinder- und Jugendhilfe zusammengefunden, um die Arbeit der Kommission aus unterschiedlichen aber auch gemeinsamen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Formaten in den kommenden zwei Jahren zu begleiten.

 Dies soll unabhängig von der derzeitigen Auftragslage zwischen Politik und Parteien geschehen. Dieser Begleitkreis will sowohl Arbeitsergebnisse der Enquete in einen fachöffentlichen Diskurs einbringen, als auch Themen aufgreifen, die nicht berücksichtigt werden.

Termin, Ort und Zeit: wechselnd, gerne unter 040-43 42 72 oder unter info@vkjhh.de  nachfragen